Fotobücher - Taugt Saal Digital etwas?

Hallo ihr Lieben!

Ich wollte demnächst eh ein paar Fotobücher für kommende Messen testen und da kam mir die Fotobuchaktion von Saal Digital natürlich gerade recht! Das Team war so nett und hat mich ein Fotobuch erstellen lassen. Und hier ist nun mein Feedback! Unverschönt und ehrlich! Zum erstellen des Fotobuchs gibt es bei Saal Digital, wie bei mittlerweile fast allen Laboren, eine Software, die einem behilflich ist. Einmal runter geladen kann es auch schon los gehen! Dort findet ihr übrigens auch direkt die Optionen für alle anderen Produkte die Saal Digital anbietet.

Was ich besonders gut finde: es ist alles sehr übersichtlich erklärt und man sieht sofort was die einzelnen Optionen kosten werden. Sobald man sich für die Seitenanzahl, Cover und Co. entschieden hat, kann es dann auch mit dem gestalten los gehen. Zumindest fast, denn vorab kann man sich noch aussuchen, ob man lieber den bequemen und schnellen Weg gehen möchte oder aber selbst kreativ werden will. Für die Leute, die nicht viel Zeit und auch nicht die Lust haben ein Fotobuch komplett alleine zu gestalten, bietet die Software eine automatische Fülloption an. Samt Layout natürlich. Da ich aber die Fotobücher selber gestalten möchte, kommt diese Option für mich nicht in Frage. Aber keine Angst! Auch bei der komplett leeren Fotobuchverlage gibt es die Möglichkeit zwischen Layouts für die Fotos zu entscheiden. So hat man beispielsweise die Option Themengebundene Layouts wie "Baby" , "Allrounder" oder Co. zu wählen, die wiederum in weiteren Rubriken unterteilt sind. Ihr seht: es gibt einen Haufen Möglichkeiten - was auch gleichzeitig ein Nachteil ist, denn je mehr Auswahl, desto mehr probiert man aus. Sprich, man braucht mehr Zeit. Praktisch ist hierbei jedoch, dass man sich auch die Layouts mit nur 1,2, etc. Bildboxen anzeigen lassen kann. Sofern man also weiß, ob auf eine bestimmte Seite nur eine gewisse Anzahl von Fotos soll, kann man die Layouts direkt filtern. Weitere Spielereien sind Hintergrundfarben, Rahmen, Cliparts, Texte und Co., die ich allerdings bei meinen Fotobüchern kaum benötige.

Hat man sein Fotobuch mit Bildern befüllt, kann es zum Warenkorb gehen. Hier wird vorab nochmals geprüft, ob alles seine Richtigkeit hat. Hat man zum Beispiel irgendwo vergessen ein Textfeld auszufüllen, wird einem dies angezeigt. Was sehr wichtig ist, denn bei all dem gestalten und auswählen der einzelnen Sachen, kann man schnell etwas übersehen. Hat man alles kontrolliert, wird das Fotobuch hochgeladen und geht in die Produktion. Falls das Fotobuch für die Zukunft noch einmal benötigt wird, kann man sich dies auch abspeichern. Was mich sehr überrascht hat: die Schnelligkeit! Schwuppdiwupp war das Fotobuch schon bei mir. Dies gilt übrigens auch für alle anderen Produkte, die ich bisher bei Saal Digital bestellt habe. Auch die Qualität ist super. Das Fotobuch ist ordentlich verpackt. Ja, eigentlich sollte man davon ausgehen aber ich hatte auch schon den Fall dass ein Leinenalbum mit Knicken und Flecken bei mir angekommen ist (aber bei einer anderen Druckerei). Die Druckqualität ist auch super. Farben sind wie sie sein sollen und keine unschönen Druckstreifen oder Körnungen. Kleiner Tipp: Sollten eure Fotos, Fotobücher, etc. einmal nicht den Farben oder der Helligkeit entsprechen, wie sie ihr auf eurem Laptop oder Monitor seht - nicht immer ist das Labor schuld! Die wenigsten Autonormalverbraucher haben ihre Monitore kalibriert. Es kann also beim Druck zu Farbabweichungen kommen, da euer Monitor, etc. nicht richtig eingestellt ist. Wenn ihr ein Fotobuch verschenken wollt oder aber euren letzten Urlaub nicht nur in digitaler Form sondern auch als Fotobuch haben wollt, kann ich euch Saal Digital ans Herz legen. Für meine Messebücher reicht Saal Digital vollkommen aus, für meine Kunden werde ich trotzdem bei anderen Druckereien bleiben. Zum einen liebe ich den persönlichen Kontakt zu kleinen Druckereien und kann so das beste Ergebnis für meine Kunden erzielen ; zum anderen vermisse ich bei Saal Digital einfach zu sehr ein Leinenalbum. Die liebe zum Detail. Die Software bietet für mich fast schon zu viele Optionen, da ich vieles einfach nicht brauche und es so unnötig lange dauert bestimmte Layouts zu finden. Alles in allem ist Saal Digital aber trotzdem weiter zu empfehlen. Da ich aber selber natürlich weiter vergleichen möchte, gibt es demnächst auch ein Fazit zu Fotobüchern von White Wall. Mal schauen wie die Fotobücher dort so sind. - eure Alpi


Empfohlene Einträge
Beiträge demnächst verfügbar
Bleibe dran...
Aktuelle Einträge